Klimadiskussion auf hohem Niveau am World Economic Forum 2015

24.Januar 2015

Unter der Leitung von Christine Lagarde, der Chefin des IWF diskutieren der UN Generalsekretär Ban Ki-Moon, Michael Spence ( Harvard Professor und Wirtschafts-Nobelpreisträger ), Paul Kagame ( Präsident von Ruanda ), Paul Polman (Chef von Unilever) und Jim Yong Kim (Chef der Weltbank) unter dem Titel:

Tackling Climate, Development and Growth  (Klima, Entwicklung und Wachstum anstreben)

Es lohnt sich, diese Diskussion zu verfolgen. Alle sind sie in dem Thema tief engagiert und vor allem ausgezcihnet informiert. Sie beziehen sich mehrmals auf den Bericht “Better Growth, better Climate” siehe unseren früheren Beitrag dazu oder auch hier am ETH Zukunftsblog.  Nicholas Stern, einer der Verantwortlichen für diesen Bericht war bei der Diskussion im Saal und wurde von Christine Lagarde in die Diskussion einbezogen.

Folgende Hauptbotschaften kann man aus der Diskussion mitnehmen:

Klimamassnahmen stehen nicht im Widerspruch zu wirtschaftlicher Entwicklung, im Gegenteil, es sind zwei Seiten derselben Medaille.

Noch kann eine Klimakatastrophe verhindert werden aber die Zeit wird knapp, 2015 ist ein entscheidendes Jahr

Am Schluss der Diskussion beklagt Ban Ki-Moon, dass die Dringlichkeit des Problems zu wenig kommuniziert wird, die Medien stürzen sich auf die aktuellen Katastrophen, auf Kriege, Terror, allenfalls noch auf Zinsen. Das wahrscheinlich wichtigste Problem für die Zukunft bleibt kaum erwähnt.

Die Berichterstattung über das WEF bestätigt diese Worte auf eindrückliche Weise. In keiner Zeitung habe ich einen Hinweis auf diese äusserst spannende Diskussion gefunden.

Mit Genehmigung des WEF ist hier ein Video der Diskussion.

 

Autor: Klaus Ragaller

Artikel gespeichert unter: Klima

Ihr Kommentar

Pflichtfeld

Pflichtfeld, anonym

Folgende HTML-Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Trackback diesen Artikel  |  Kommentare als RSS Feed abonnieren